JHV2019Wie jedes Jahr fand auch Anfang 2019 die jährliche Jahreshauptversammlung für das vorangegangene Jahr statt. Als Gäste waren, neben den Mitgliedern der Einsatzabteilung, Bügermeister Herr Pasenow, Ortsteilbürgermeister und Stadtrat Ingmar Flohr sowie Stadträtin Iris Nebelung anwesend.
In den Berichten des Wehrleiters Alberto Fruss und des Jugendwartes Jörg Nebelung wurden der Stand der Feuerwehr, Einsatzgeschehen und Ausbildung dargestellt (Zahlen und Fakten am Ende des Berichts). Besonders auffällig war des Einsatzgeschehen: Mit lediglich 9 Einsätzen schien es recht ruhig gewesen zu sein, jedoch führten insbesondere die beiden langwierigen Gebäudebrände in Sülzhayn sowie die Trockenheit mit mehreren Vegetationsbränden in diesem Sommer zu einer starken Belastung der 13 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Appenrode.
Die Jugendfeuerwehr zählte Ende 2018 neun Mitglieder. Leider verließen uns in diesem jahr zwei Jugendliche. Jedoch ist die Jugendfeuerwehr immernoch sehr gut aufgestellt und erfuhr Anfang 2019 bereits wieder Zuwachs. Neben der regulären Ausbildung wurde insbesondere der erste gemeinsame Blaulichttag der Jugendfeuerwehren der Stadt Ellrich herausgehoben, welcher allen Kindern und Jugendlichen viel Spaß gemacht hat. 
Anschließend gab es zahlreiche Diskussionen zu den Berichten. Es wurde mit dem Bürgermeister und den Stadträten konstruktive Gespräche geführt, die auch viele der altbekannten Probleme beinhalteten. Alle Beteiligten sind sich einig, dass auch die Ortsfeuerwehr Appenrode erhalten werden soll und die Gerätehausproblematik eine hohe Priorität hat, wenn auch die finanzielle Situation der Stadt Ellrich weiterhin sehr angespannt ist. 
Anschließend gab es auch noch Erfreuliches: Christian Spieß wurde durch Herrn Pasenow zum Löschmeister befördert und zum Zugführer berufen.
Bei der darauffolgenden Wahl der Wehführung wurde Alberto Fruss einstimmig als Wehrleiter wiedergewählt. Nachdem sein bisheriger Stellvertreter Torsten Liesegang Ende 2018 seinen Posten ablegte, wurde Christian Spieß, ebenfalls einstimmig, als stellvertretender Wehrleiter gewählt.
Nachdem die Beschlüsse zur Planung der Aktivitäten des Jahres 2019 getroffen wurden, wurde die Jahreshauptversammlung beendet. Anschließend hatten die Kameradinnen und Kameraden bei Essen und Trinken, welches der Feuerwehrverein der Einsatzabteilung gesponsort hat, genug Zeit, die Ergebnisse aus der Jahreshauptversammlung in gemütlicher Runde zu besprechen.

Daten und Fakten:

Einsatzabteilung
13 aktive Mitglieder, davon 6 einsatzfähige Atemschutzgeräteträger
22 Ausbildungsdienste mit 242 Mannstunden
9 Einsätze mit 198 Mannstunden (4 x Brandeinsätze, 2 x Brandmeldeanlage, 1 x Brandwache, 1 x Hilfeleistung, 1 x Amtshilfe)

Jugendfeuerwehr
9 aktive Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 14 Jahre
21 Ausbildungsdienste á 1,5 h  
 

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok