Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Diesen Leitspruch haben sie sicher schon einmal gehört, umfasst er doch die Aufgabengebiete der Feuerwehr kurz und prägnant. Doch was bedeuten diese Schlagwörter?

 Retten

Unter Rettungen verstehen wir die Befreiungen von lebenden Menschen oder Tieren aus einer akuten Gefahr, die das Leben oder die Gesundheit der zu Rettenden gefährdet. Dies kann natürlich bei Bränden der Fall sein, wenn Menschen oder Tiere durch Flammen und Rauch gefährdet sind. Aber auch die Befreiung von verschütteten, abgestürzten, eingeklemmten oder auf sonstige Weise verunglückten Personen oder Tieren nach Verkehrs-, Arbeits-, oder Freizeitunfällen oder technischen Störungen gehören zu den Aufgaben der Feuerwehr.


Löschen

Bei dem Stichwort Feuerwehr denkt jeder sofort an das Löschen von Bränden, ist es doch die klassische Aufgabe der Feuerwehr. Doch ist es heutzutage nicht mehr damit getan, von außen viel Wasser auf einen Brand zu spritzen. Die Aufgaben sind, auch dank neuer Technik und besserer Ausstattung, komplizierter, anspruchsvoller, aber vorallem viel effektiver geworden.
So sind zum Beispiel bei der Brandbekämpfung neue Ziele hinzugekommen: Es gilt auf Umstände wie giftige Rauchgasbildung, Minimierung des Löschwasserverbrauchs, Vermeidung von Rauch- und Einsatzschäden, gefährliche Flammendurchzündungen und mögliche Umweltschäden zu achten.


Bergen

Für die Feuerwehr bedeutet der Begriff "bergen" das Befreien eines toten Mensch, Tieres oder eines Gegenstandes aus einer Zwangslage. Zu Bergungseinsätzen gehören zum Beispiel: die Befreiung von getöteten Personen oder Tieren nach Unfällen, Bränden oder sonstigen Unglücken aus Unfallwracks, aus Gebäuden (Trümmern), aus Gewässern, etc.


Schützen

Die Feuerwehr wird nicht erst nach einem Unglück aktiv, schon im Vorfeld wird versucht, bekannte Risiken zu minimieren und Gefahren auszuschließen. Unter anderem zählt dazu auch die Kontrolle der löschtechnischen Einrichtung im Ort, das Erkennen und Beseitigen von Gefärdungspotential, Erarbeiten von Objekt- und lagebezogenen Taktiken uvm.
Auch die Beratung und Aufklärung von Bürgerinnen und Bürgern sowie die vorbeugende Brandschutzerziehung in Schulen und Kindergärten zählt zum Aufgabenspektrum der Feuerwehr.

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok